Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

[Ralf Ahlers] [Neue Strasse 8] [DE-38533 Vordorf]

2015 Sardinien

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Sardinien 2015

Das Motorradjahr 2015 begann für mich wieder einmal mit der grundsätzlichen Frage nach einem möglichen Ziel, welches ich mit dem Motorrad noch nie besucht habe. Die Luft innerhalb Europas wird für mich dünn, die Auswahl "weißer Flecken" immer geringer...

Aber auch an Spanien, seit dem Jakobsweg 2014 tief in mein Herz geschlossen, hatte ich in diesem Jahr erneut großes Interesse. Wie in den letzten Jahren zuvor ist es jedoch nicht meine alleinige Entscheidung, sondern auch die meiner Frau.

Es galt also erneut den idealen Mix zwischen einem Motorrad- und einem sog. "Pauschaluraub" zu finden und den Aufwand dafür in einem akzeptablen Rahmen zu pressen. Die Frau hat zwar einen eigenen Führerschein, traut sich aber nicht ins Ausland. Die ganze Planung und Durchführung wäre um Lichtjahre angenehmer, wenn wir dieses Hemmnis endlich aus dem Weg räumen könnten. Aber ich will nicht meckern. So lange ich dort auch Motorrad fahren kann, ist alles in Ordnung!

sardinien 001sardinien 007

Also läuft es in diesem Jahr wie in den zwei vorhergehenden Jahren auch: Ich lasse mein Motorrad mit einem Spediteur bis zum Zielflughafen (Rom) schicken und fahre dann - wie auch immer - bis zum gemeinsam gebuchten Hotel auf Sardinien. Wir treffen uns im Hotel, verbringen den gemeinsamen Urlaub miteinander, fahren natürlich auch Motorrad, erkunden dabei das Urlaubsland und genießen trotzdem den Komfort eines Pauschalreisenden, weil wir abends immer wissen wo wir übernachten werden:

http://www.itihotels.it/eng/colonna_grand_hotel_capo_testa/home.htm

Zum Abschluss des gemeinsamen Urlaubs hänge ich noch ein paar Tage hinten dran und entdecke das Land und die Stadt Rom auf meine Art und Weise! Dann wartet nach vierzehn Tagen der Spediteur wieder auf mich am Flughafen und ich fliege bequem wieder nach Hause. Alles perfekt!

sardinien 006sardinien 014a

Ein Großteil der Vorbereitungen ist abgeschlossen. Bis zum Urlaubstermin Ende August habe ich noch ausreichend Zeit meinen Wissensstand zu dieser Insel zu intensivieren. Was ist bisher passiert...

  1. Die Reiseführer von DuMont (Bildatlas Nr. 82) und Reise KnowHow werden der Reihe nach abgearbeitet.

  2. Die Flüge sind gebucht. Ich werde zwei Tage eher anreisen und vorher noch einen Abstecher an die Ostküste Sardiniens realisieren. Zumindest einmal einen Zeltplatz am Meer. Das muss sein. Mein Hinflug ist wegen des "günstigen Preises" leider kein Direktflug. Ich bin gute 5 Stunden, anstelle der übliche 2,5 Stunden unterwegs und werde über Paris geleitet.

  3. Der Spediteur ist informiert und wird mein Motorrad vom Wohnort bis nach Rom transportieren. Und natürlich auch retour.

  4. Nach unserem gemeinsamen Aufenthalt bleibe ich noch ein paar Tage in Italien und möchte mir Rom, den Vesuv und den Vatikan anschauen.

  5. Der größte Teil der möglichen und machbaren Routen vor Ort liegt mir mittlerweile als *.gpx - Dateien vor. Besonders stolz bin ich auf den hohen Anteil an Offroadtouren, die nach Schwierigkeit gestaffelt sind und sich in durchaus machbarer Nähe zum Hotel befinden. Ich recherchiere weiter und füge die Touren hinzu, bei denen Aufwand und Tagespensum in einem angenehmen Verhältnis zueinander stehen.

Sardinien Rooadbooktouren 2015

Tracks in blau (Straßentour), grün (Endurotur leicht) und rot (Endurotour moderat).

Sardinien. Ein Motorradparadie par excellence. Es war phantastisch, ohne Zweifel. Die Kombination von Flugzeug, Spedition und Fährverbindung hat einwandfrei geklappt. Das Wetter war grandios, die Straßen auch. Mit Küstenstrassen, die ihren Namen auch verdienen. Sardinien war aber auch angenehm unspektakulär und uniform. Es gab keine "hohen Berge", oder tiefe Schluchten. Die Ortschaften waren angenehm zu besuchen, sie waren sauber und nie überlaufen. Mit Sehenswürdigkeiten die mir gefallen hätten, war es in Sardiniens Norden ansonsten etwas mager.

Auch gemäßigtes Offroadfahren war jederzeit möglich, wenn man es denn auch wollte.

sardinien 016 sardinien 044a

Die Vorbereitung war - zumindest für mich - sehr umfangreich. Warum? Weil ich mal wieder den Reiseführer des Reise Know - How - Verlages gekauft habe. In diesem dicken Schinken stehen so ziemlich alle wichtigen und unwichtigen Zahlen, Daten und Fakten, die man nur braucht, wenn man dorthin auswandern möchte. Meine Frau hat sich den handlichen Marco - Polo Reiseführer gekauft und war in Teilen sogar besser vorbereitet. Ich habe mittlerweile auch gar nicht mehr die Zeit, mich wochenlang auf ein Ziel vorzubereiten, in dem ich maximal zwei- bis drei Wochen verweilen werde. Auch wenn ich Arbeitsleistung der Redakteure nicht schmälern möchte, so werde ich für die Vorbereitung der nächsten Urlaube mit anderen Reiseführern realisieren.

sardinien 028sardinien 042a

Was haben wir uns angesehen...

  • Santa Teresa Gallura
  • Die Insel Isola Maddalena
  • Den Monte Limbara
  • Die ganze Küstenstrasse von Santa Teresa Gallura bis nach Olbia
  • Lago di Liscia
  • Die westliche Küstenstrasse vom Capo Testa bis nach Porto Torres, Agentiera und Capo Caccia
  • ... und natürlich alle Strassen, die oben auf der Karte zu sehen sind ;-)

Ein paar Bilder sind in meinem Fotoalbum zu sehen, die Tour selber ist als GPX – Datei zum Herunterladen hinterlegt.

1863.9 km, 12:30:15

| Impressum | Haftungsausschluss | Kontakt

cpr certification online
cpr certification onlinecpr certification onlinecpr certification online

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung meiner Dienste. Mit der Nutzung der Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich Cookies verwende.
Weitere Informationen Ok Ablehnen